Ich bin...
Service
Website-Suche
Händlersuche in
Quick-Links
Immer up to date
Newsletter-Abo

Einfach E-Mail eintragen und Sie haben immer die neuesten News in Ihrer Mailbox.

Durch Eingabe eines Begriffes können Sie die Anzahl der gezeigten Themen reduzieren.

Harnstoff

Wasserlösliche stickstoffhaltige organische Verbindung, welche durch Badegäste ins Wasser eingebracht wird. Hierbei wird Harnstoff zum einen durch Urin, aber auch über unsere Haut abgegeben. Harnstoff gilt als einer der größten Bildungspotentiale für gebundenes Chlor (Chloramine).

Härte

Die Wasserhärte wird auch Gesamthärte genannt und bildet sich im Wesentlichen aus der Calcium- und der Magnesiumhärte. Sie wird in der Einheit Grad deutscher Härte (°dH) gemessen. Bei Wasser mit einer Härte über 15° dH sollte auf die Verwendung von Calciumhypochlorit verzichtet werden,da dieses Produkt dem Wasser weiteres Calcium zuführt und es noch härter macht. Bei über 20°dH kommt es oft zu Kalkablagerungen, besonders dann, wenn das Wasser einen pH-Wert über 7,8 hat und/oder aufgeheizt wird. Hartes Wasser kann durch Zugabe von z.B. dinoplex C gegen Kalkausfällungen stabilisiert werden.

Härtebildner

In Wasser gelöste Calcium- und Magnesium-Ionen welche die Basis der Gesamthärte bilden.

Hydroxide

Das Hydroxidanion (OH-) ist die Basis von Laugen, Natronlauge (NaOH), Kalilauge (KOH) usw. Die Hydroxide der meisten Metalle sind schwer löslich und ermöglichen oftmals die Abtrennung von Schwermetallen, zum Beispiel aus Abwasser. Daher kommt es sehr oft bei zu hohen pH-Werten zu Trübungen des Beckenwassers.
Zeige Meldung... 1 bis 4 |
 
Diese Seite druckendiese Seite drucken

Bestens informiert!

Downloads

Kundendienstanforderung
(PDF Datei - 544 KB)

24.10.2017

dinotec Serbien präsentiert ihre neue Website: www.dinotec.rs

08.07.2015

Mit dinotec Elektrolysen sind Sie auf der sicheren Seite!